Talks/Lectures

Victoria & Albert Museum London - Technical University of Munich - University of Applied Science HSWT - University of Applied Science Munich - School Of Architecture at the Academy of Fine Arts - Nuremberg Institute of Technology Georg Simon Ohm - Munich Creative Businessweek - Munich Creative Night - Whitebox Künstleratelier - 

Selection

2020, 9. März, Creative Night 2020, München (Deutschland)

Hochschule für Film und Fernsehen München HFF

Stell dir vor, die Zukunft wird wunderbar!

In eine Architektur der Zukunft

"Wohnraum in unseren Großstädten ist knapp und teuer. Können sich bald nur noch reiche Menschen leisten in der Stadt zu wohnen? Und wenn ja, ist das eine Stadt die wir wollen? Politische Instrumente wie die Mietpreisbremse oder das Baukindergeld verfehlen ihre Wirkung. Ist das politische Mittel bereits ausgeschöpft oder sollten wir die Baugesetze verändern? Werden Autos zukünftig fliegen? Und warum genau sehen unsere Häuser noch immer so aus wie vor mehreren hundert Jahren? Sehen sie überhaupt noch genauso aus oder sehen sie in Wirklichkeit nicht viel hässlicher aus? Gibt es ein Gesetz dass Häuser hässlich sein müssen? Diese Fragen auf den Grundgehend zeigt der Architekt Benedikt Hartl von Opposite Office aus München wie eine Architektur der Zukunft aussehen kann. Auch die Politik nimmt er hier in die Pflicht!

2020, 17. Januar, "20heures" Journal 20h00, France 2 (Frankreich)

France 2 

"Gestern wurde unser Projekt "Affordable Palace" in den 20Uhr-Nachrichten in Frankreich vorgestellt. France 2 ist der größte öffentlich-rechtliche Fernsehsender Frankreichs. Journal 20h00 ist vergleichbar mit dem heute-journal (ZDF) bzw. den Tagesthemen (ARD) in Deutschland und hat zwischen6-8Mio Zuschauer. "Noch mehr als die deutsche Tagesschau sind die französischen Hauptnachrichten von Bedeutung, indem sie den gesellschaftlichen Diskurs mitprägen. Neben Meldungen und Reportagen beinhalten die Sendungen regelmäßig Interviews mit Studiogästen." (Wikipedia).

link zur kompletten Sendung:  https://www.france.tv/france-2/journal-20h00/1145327-journal-20h00.html

2019, 17. September, London Design Festival, (UK)

V&A Victoria & Albert Museum

Panel Discussion with Becky Miller & Natalie Kane

Pushing The Needle: The Power of Speculative Design

Global Design Forum 2019

Think that design has the power to create a better tomorrow? Speculative design is a design method focused on addressing society's biggest issues and looking towards the future. Understand how it can empower the designers to develop solutions, products and approaches that could pave the way for workable solutions to today’s most pressing challenges and affect future policy or perhaps give a vision of a future that forces us to redress our current course. 

2019, 16. September, London Design Festival, (UK)

V&A Victoria & Albert Museum

Opposite Office works

Benedikt Hartl studied architecture at the Technical University Munich, at the School of Architecture and Design in Oslo and at Ardhi University in Dar Es Salaam. He worked in various architecture firms in Paris, Zurich and Munich. From 2013-2015 he taught at the Department of Architectural Design at TU Munich. 
Since 2014 he has been teaching an assignment at the University of Applied Sciences Weihenstephan-Triesdorf for drawing methodology at the Chair of Visualization. In 2016 he published the architecture book Reminiscence, which is a collection of the most important influences on contemporary architecture.
In 2017 he founded an (opposite) architecture office in Munich. Opposite Office is an award-winning studio which works between reality and fiction. Opposite Office is one of the few politically motivated architectural firms, internationally known mainly through the refurbishment project of Buckingham Palace into social housing. Benedikt Hartl is often referred to as an activist architect.

2018, 6. Oktober, XS - Modellhaft Bauen

Hotel Fürstenhöhe, Saalburg-Ebersdorf, Thüringen (Deutschland)

XS ist kein Maßstab, XS ist Programm.

Der Entwurf des jungen Münchener Architekturbüros Opposite Office ging als zweiter Preis aus dem Wett- bewerb ›XS - Neue Ferienhäuser‹ hervor. Es wurde für den Standort Werft konzipiert. Der Entwurf reagiert auf die heterogene städtebauliche Situation nicht mit einer ›Setzung‹, sondern einer Strategie. Unterschied- liche Kleinstarchitekturen sollen auf Basis der vorhan- denen Ressourcen entstehen, beispielsweise auf den nicht mehr benötigten Gleisanlagen. Geplant ist eine Umsetzung der Idee ab Herbst 2019.

2018, 29. September, Figurationen der Wohnungslosigkeit (Deutschland)

Technische Hochschule Nürnberg

Anders Leben!

Wohnungsnot ist nicht, wie oftmals suggeriert, ein Prob- lem von zu wenig Wohnungen. Wohnungsnot ist in erster Linie ein Wohnungsverteilungsproblem und eine Folge der Dissonanz von Angebot und Nachfrage. Während einerseits Wohnraum für die klassische Familie geschaffen und durch Maßnahmen wie das Baukindergeld sogar gefördert wird, werden adäquate gemein- schaftliche und alternative Wohnformen benötigt um auf gesell- schaftlich-politische Fragen unserer Zeit zu reagieren. Wir müssen endlich diversifizierter bauen und Gebäude bzw. räumliche Strukturen entwerfen, die vernetzt sind: Vernetzt im Haus, im Viertel und der Stadt und mit der gesamten Welt. Nicht nur technol- ogisch-digital sondern räumlich und atmosphärisch!

© 2020  Benedikt Hartl Opposite Office I Benedikt Hartl I info@oppositeoffice.com