DE | EN

TALKS/ LECTURES

Victoria & Albert Museum London - Royal Danish Academy of Architecture and Design - Technical University of Munich - University of Applied Science HSWT - University of Applied Science Munich - University of Washington - School Of Architecture at the Academy of Fine Arts Prague - Nuremberg Institute of Technology Georg Simon Ohm - Munich Creative Businessweek - Munich Creative Night - Whitebox Künstleratelier - Archiv der Zukunft - Hochschule für Film und Fernsehen München - Vi Per Gallery Prague ...

LATEST

Bildschirmfoto 2021-05-13 um 23.41.29.pn

2021, 28. April, Fakultät für Medizin, TU München (Deutschland)

LET ME ... talk about it! 

Als Auftakt zur neuen Podcast Reihe Let me...talk about it! ist Benedikt an der Technischen Universität München, Medizin Fakultät als Gesprächspartner eingeladen. 

"Die transdisziplinäre Gesprächsreihe geht ran  an die Fundamente der Medizin! Wir alle kennen das Krankenhaus als Arbeitsplatz, Ort der Heilung oder auch Schauplatz von Tragödien. Aber vor allem anderen ist das Krankenhaus zunächst einmal eines: ein Gebäude. Deswegen wollen wir das Klinikum einmal aus einer anderen, nämlich der architektonischen Perspektive entdecken. Dafür stand uns Benedikt Hartl eine spannende halbe Stunde lang Rede und Antwort. Er ist Architekt und Begründer des Architekturbüros Opposite Office. Mit seinen außergewöhnlichen – und auch schon vielfach ausgezeichneten – Projektentwürfen hat er bereits mehrfach für Aufsehen gesorgt. Denn sie behandeln nie nur einfach ein Gebäude, sondern beziehen immer auch soziale, politische und historische Diskurse mit ein. Seine Entwürfe erkunden Möglichkeitsspielräume unserer Lebenswelt und agieren dabei – wie es auf der Webseite so schön heißt – im Grenzbereich „zwischen Realität und Fiktion“.

01 LET ME ... talk about it!TUM Medical Education Center
00:00 / 28:24

2021, 27. April, Royal Danish Academy  (Denmark)

Political Architecture: Critical Sustainability

Benedikt will give a guest critic at the Chair Political Architecture: Critical Sustainability at the Royal Danish Academy in Copenhagen. The programme is a 2-year Master's programme at the Royal Danish Academy - Architecture.

 

link to the program: https://royaldanishacademy.com/programme/political-architecture-critical-sustainability/about-programme

2020, 15. Juli, Archiv der Zukunft, Lichtenfels (Deutschland)

Future Forward. Beyond Crisis

"Benedikt Hartl ist Architekt und entwickelt mit seinem Münchener Büro „Opposite Office“ gerne unkonventionelle Ideen. Als sich die Corona-Pandemie Anfang des Jahres weiter ausbreitete, entwarf Hartl ein Konzept zur Umnutzung des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) in ein „Superhospital“ für Covid-19-Infizierte. Seine Idee hat für viel Aufmerksamkeit gesorgt, wir fragen ihn, wie sie entstand, was ihn inspiriert hat und wie es weitergeht." Archiv der Zukunft

 

link: http://futureforward.archivderzukunft-lichtenfels.de/home/benedikt-hartl

link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=AivOcEQjPLE

thumb_2576_700x0_0_0_auto.jpg

2020, 3-5. Juni, vi per Gallery Prague (Czech Republic)

All the beauties to the City

The workshop entitled Speculative Scenarios of Affordable Housing on Rohan Island will include contributions by three selected creatives who will work with teams from Prague. The event will be held within the program of the exhibition Karlin ExChange. The exhibition compares the former industrial neighborhood of Prague before and after the devastating floods of 2002. It highlights the rapid urbanization by the private sector of this area as well as its gentrification. The workshop will last several days and will focus on the area of Rohan Island, a rapidly devoloping part of Karlín district. In the first part of the workshop all three creatives will present their ideas and projects. In relation to the private sector, what strategies and/or tactics does the city or its inhabitants have in order to reach affordable housing?

with Benedikt Hartl (Munich): architect, founder of Opposite Office, a studio that works on the boundaries of reality and fiction,https://www.oppositeoffice.com

Wednesday and Friday, 3 and 5 June 2020

 

link to the workshop: http://www.vipergallery.org/en/events/speculative-scenarios-of-affordable-housing

Bendikt+Hartl+Illustration.jpg

2020, 15. Juli, architecturetalk, Seattle (USA)

University of Washington in Seattle

Narrative, Fiction, OOO, and the Making of the Architectural Meme as criticism with Benedikt Hartl and Ryan Scavnicky

This week we continue our ongoing miniseries Architecture in the Time of Coronavirus with two distinct, yet parallel discussions. The first conversation, with Benedikt Hartl of OPPOSITE OFFICE, probes the possibilities in future-driven narrative architecture to achieve sustainability and resiliency in the face of climate change, pandemics, and the unknown. The second, with Ryan Scavnicky of Extra Office, discusses the internet meme as a tool for critiquing and reframing the culture around architecture and looks to Object-Oriented Ontology as a philosophical framework for speculation in architecture.

 

Drawing by Tori Haynes

Copyrights by architecture talk, Vikram Prakash

 

link to the Podcast: https://www.architecturetalk.org/home/79hartlscavnicky

link to Spotify: https://open.spotify.com/episode/3rPSNxOhVoTdXPtxnG7OUn

Stell dir vor die Zukufnt wird wunderbar

2020, 9. März, Creative Night 2020, München (Deutschland)

Hochschule für Film und Fernsehen München HFF

Stell dir vor, die Zukunft wird wunderbar!

In eine Architektur der Zukunft

"Wohnraum in unseren Großstädten ist knapp und teuer. Können sich bald nur noch reiche Menschen leisten in der Stadt zu wohnen? Und wenn ja, ist das eine Stadt die wir wollen? Politische Instrumente wie die Mietpreisbremse oder das Baukindergeld verfehlen ihre Wirkung. Ist das politische Mittel bereits ausgeschöpft oder sollten wir die Baugesetze verändern? Werden Autos zukünftig fliegen? Und warum genau sehen unsere Häuser noch immer so aus wie vor mehreren hundert Jahren? Sehen sie überhaupt noch genauso aus oder sehen sie in Wirklichkeit nicht viel hässlicher aus? Gibt es ein Gesetz dass Häuser hässlich sein müssen? Diese Fragen auf den Grundgehend zeigt der Architekt Benedikt Hartl von Opposite Office aus München wie eine Architektur der Zukunft aussehen kann. Auch die Politik nimmt er hier in die Pflicht!

2020, 17. Januar, "20heures" Journal 20h00, France 2 (Frankreich)

France 2 

"Gestern wurde unser Projekt "Affordable Palace" in den 20Uhr-Nachrichten in Frankreich vorgestellt. France 2 ist der größte öffentlich-rechtliche Fernsehsender Frankreichs. Journal 20h00 ist vergleichbar mit dem heute-journal (ZDF) bzw. den Tagesthemen (ARD) in Deutschland und hat zwischen6-8Mio Zuschauer. "Noch mehr als die deutsche Tagesschau sind die französischen Hauptnachrichten von Bedeutung, indem sie den gesellschaftlichen Diskurs mitprägen. Neben Meldungen und Reportagen beinhalten die Sendungen regelmäßig Interviews mit Studiogästen." (Wikipedia).

link zur kompletten Sendung:  https://www.france.tv/france-2/journal-20h00/1145327-journal-20h00.html

socialdesignaward.jpg

2019, 12. November, Social Design Award des SPIEGELS (Deutschland) 

"Der Preis der Expertenjury geht an das Team von "Affordable Palace", das angetreten ist mit der Idee, den Buckingham Palace umzubauen zu Sozialwohnungen. Dass die englische Königin allein 775 Zimmer und 79 Bäder in bester Londoner Lage zur Verfügung hat, geht gar nicht in Zeiten von Wohnungsnot und Mietenwahnsinn, finden die beiden Architekten des Münchner Büros Opposite Office. Benedikt Hartl und Thomas Hasender wollen daher den Palast um sechs Stockwerke aufstocken. So soll Platz geschaffen werden für 50.000 Menschen. Die Architekten wissen, dass ihre Idee höchstwahrscheinlich Fantasie bleiben wird. Ernst meinen sie es trotzdem. In ihrer Begründung lobte die Jury den gesellschaftspolitischen, provokanten und humorvollen Beitrag zur Diskussion über das Recht auf Wohnraum und soziale Gerechtigkeit, der auch in der englischen Presse aufgegriffen wurde.

link:  https://www.spiegel.de/stil/social-design-award-so-wollen-wir-wohnen-a-1296119.html

pushing the needle-panel disc Kopie.jpg

2019, 17. September, London Design Festival, (UK)

V&A Victoria & Albert Museum

Panel Discussion with Becky Miller & Natalie Kane

Pushing The Needle: The Power of Speculative Design

Global Design Forum 2019

Think that design has the power to create a better tomorrow? Speculative design is a design method focused on addressing society's biggest issues and looking towards the future. Understand how it can empower the designers to develop solutions, products and approaches that could pave the way for workable solutions to today’s most pressing challenges and affect future policy or perhaps give a vision of a future that forces us to redress our current course. 

pushing the needle.jpg

2019, 16. September, London Design Festival, (UK)

V&A Victoria & Albert Museum

Opposite Office works

Benedikt Hartl studied architecture at the Technical University Munich, at the School of Architecture and Design in Oslo and at Ardhi University in Dar Es Salaam. He worked in various architecture firms in Paris, Zurich and Munich. From 2013-2015 he taught at the Department of Architectural Design at TU Munich. 
Since 2014 he has been teaching an assignment at the University of Applied Sciences Weihenstephan-Triesdorf for drawing methodology at the Chair of Visualization. In 2016 he published the architecture book Reminiscence, which is a collection of the most important influences on contemporary architecture.
In 2017 he founded an (opposite) architecture office in Munich. Opposite Office is an award-winning studio which works between reality and fiction. Opposite Office is one of the few politically motivated architectural firms, internationally known mainly through the refurbishment project of Buckingham Palace into social housing. Benedikt Hartl is often referred to as an activist architect.

2019, 22. Januar, De Bouwexpo (Niederlande), Radiosendung auf BNR

„Deze week over een grootschalig verbouwingsplan van architectenbureau OPPOSITE OFFICE uit München: hoe Buckingham Palace het Affordable Palace kan worden, zodat de woningcrisis voor 50.000 Londenaren een stuk draaglijker kan worden.“

 

link zur kompletten Sendung: 

https://www.bnr.nl/podcast/bouwmeesters/10367309/ondergronds-bouwen

link zum Podcast: https://podcastluisteren.nl/ep/Bouwmeesters-or-BNR-Ondergronds-bouwen

HOtel fürstenhöhe.jpg

2018, 6. Oktober, XS - Modellhaft Bauen

Hotel Fürstenhöhe, Saalburg-Ebersdorf, Thüringen (Deutschland)

XS ist kein Maßstab, XS ist Programm.

Der Entwurf des jungen Münchener Architekturbüros Opposite Office ging als zweiter Preis aus dem Wett- bewerb ›XS - Neue Ferienhäuser‹ hervor. Es wurde für den Standort Werft konzipiert. Der Entwurf reagiert auf die heterogene städtebauliche Situation nicht mit einer ›Setzung‹, sondern einer Strategie. Unterschied- liche Kleinstarchitekturen sollen auf Basis der vorhan- denen Ressourcen entstehen, beispielsweise auf den nicht mehr benötigten Gleisanlagen. Geplant ist eine Umsetzung der Idee ab Herbst 2019.

Bildschirmfoto 2018-09-21 um 13.55.33.pn

2018, 29. September, Figurationen der Wohnungslosigkeit (Deutschland)

Technische Hochschule Nürnberg

Anders Leben!

Wohnungsnot ist nicht, wie oftmals suggeriert, ein Prob- lem von zu wenig Wohnungen. Wohnungsnot ist in erster Linie ein Wohnungsverteilungsproblem und eine Folge der Dissonanz von Angebot und Nachfrage. Während einerseits Wohnraum für die klassische Familie geschaffen und durch Maßnahmen wie das Baukindergeld sogar gefördert wird, werden adäquate gemein- schaftliche und alternative Wohnformen benötigt um auf gesell- schaftlich-politische Fragen unserer Zeit zu reagieren. Wir müssen endlich diversifizierter bauen und Gebäude bzw. räumliche Strukturen entwerfen, die vernetzt sind: Vernetzt im Haus, im Viertel und der Stadt und mit der gesamten Welt. Nicht nur technol- ogisch-digital sondern räumlich und atmosphärisch!